Ihr Partner für den professionellen Digitaldruck

Über uns/Philosophie - zuletzt aktualisiert am 11.10.2017

Filmpreis in Cannes

Der Werbefilm "Susan!" wurde 1989 von Thomas Bohn in unserem Laden gedreht und als einziger deutscher Film beim 36. Werbefilm-Festival in Cannes mit dem Goldenen Löwen prämiiert! ´s wird allerdings mal Zeit, dass wir uns um ein Update des Abspanns (sprich unsere Adresse) kümmern....

Übrigens wird dieser Werbefilm immer noch im TU-Kino (Arcisstraße 21, 80333 München) gezeigt! Vielen Dank dafür an das TU-Kino!

Tu-Film Susan youtube.com


Philosophie

Nur ein zufriedener Kunde kommt wieder! Das ist unsere wichtigste Maxime und dafür sind wir als familiengeführtes Unternehmen seit vielen Jahren für Sie und Ihre Wünsche da.

Durch über 35 Jahre Branchenerfahrung können wir zuverlässig einen hohen Qualitätsstandard sicherstellen. Dabei sind guter Service, umfassende Beratung, Professionalität, Sorgfalt, Zuverlässigkeit, Schnelligkeit, Flexibilität und Termintreue unsere oberste Maxime.

Jeder Auftrag wird individuell bearbeitet und durchläuft mehrere Qualitätskontrollen. Dabei sind uns Ihr gutes Gefühl bei der Zusammenarbeit und ein schönes Druckprodukt wichtig. Sammelaufträge wie bei vielen Internetdruckereien gibt es bei uns nicht. Wir drucken jeden Auftrag individuell mit modernster Digitaldrucktechnik und verfügen über ein gutes Netzwerk von Partnern aus den Bereichen Buchbinderei, Papier und Offset, mit denen wir partnerschaftlich zusammenarbeiten. Unsere langjährigen Mitarbeiter sind gut ausgebildet, qualifiziert und kompetent. Durch über 35 Jahre Erfahrung in der Branche können wir Sie professionell und erfolgversprechend beraten. Hohe Einsatzbereitschaft, handwerkliche Perfektion, Zuverlässigkeit und Termintreue sind für uns selbstverständlich.

Unser Betrieb ist durch unsere zentrale Lage in der schönen Maxvorstadt sehr leicht erreichbar.


Datenschutz

Ihre Daten und Ihre Aufträge sind bei uns sicher. Ein vertraulicher Umgang mit Kundendaten und Kundenaufträgen ist für uns selbstverständlich. Auf Wunsch speichern wir Ihre Daten, so dass es Bestellungen nur einer E-Mail Ihrerseits bedarf.

Wenn Sie dagegen Ihre Daten sofort nach dem Auftrag gelöscht haben möchten, erledigen wir das sofort (gern auch in Ihrer Gegenwart).

Datenschutzerklärung


Spenden und Sponsoring

Seit vielen Jahren spenden wir jährlich einen Geldbetrag an Amnesty International und unterstützen damit weltweite Projekte.

Sponsoring machen wir eigentlich laufend: Für eine Erwähnung im Impressum oder für eine Anzeige kommen wir unseren Kunden gern im Preis entgegen.


Historie

Ronald R. Spieß gründete 1981 das Einzelunternehmen TOPP KOPIE Ronald R. Spieß mit zwei SW-Großkopierern von Rank Xerox, die "9400" und die "9500". Die Kunden kamen damals noch nicht mit Dateien, sondern mit Papiervorlagen, die vervielfältigt werden sollten. Die Möglichkeiten waren zu dieser Zeit spärlich und eingeschränkt: Einseitig, doppelseitig, weißes oder farbiges Papier, verkleinern und vergrößern. Die Vorlagen wurden nicht gespeichert, sondern liefen immer wieder durch den Vorlagenwechsler. Da keine Papiervorlage diese Malträtierung auf Dauer überlebt hätte, mussten vorab Zwischenoriginale angefertigt werden. Es gab auch keine Ausgabefächer mit sogenannter versetzter Ausgabe, sondern meterlange Sortereinheit mit 2x25 Sorterfächern, die von Hand geleert wurden. Ein Auftrag konnte in einem Durchgang also maximal 50 mal sortiert kopiert werden. Wollte ein Kunde 50 Seiten 300 mal kopiert haben, wurde der Auftrag nacheinander sechs mal durchgeführt, bis 300 Exemplare fertiggestellt waren. Das Ganze ging mit viel Lärm vor sich und dauerte und dauerte und dauerte....

Der erste Vollfarbkopierer, der Canon CLC1 wurde bereits im Jahr 1987 installiert. Diese Farbkopien waren noch sehr teuer. Die erste zusätzliche Farbe brachte Mitte der 1990er Jahre ein Kodak-1580-Kopiersystem aufs Papier, aber nicht in Vollfarbe wie heute, sondern es gab neben einer schwarzen Tonerkartusche noch eine rote, eine gelbe und eine blaue. Diese farbigen Toner konnten aber nicht wie heute gemischt werden, sondern sie waren separat einsetzbar. Mit der blauen konnte man beispielsweise eine Unterschrift in blau ins Dokument eindrucken, und das sogar in einem Arbeitsgang! Und mit gelb und rot konnte man in Dokumenten wichtige Passagen unterlegen - das war damals schon revolutionär...

Vom ersten Farbkopierer (Canon CLC1) bis zum heutigen hochmodernen Maschinenpark war es dann ein logischer Schritt. Die Qualität des ersten Farbkopierers war verglichen mit heute schrill, viel zu dunkel und von Farbtreue konnte man nur träumen...

Im Jahr 2005 wurde die TOPP KOPIE Digitalprint & Copyservice GmbH mit Christine Spieß als Geschäftsführerin gegründet. Heute ist die TOPP KOPIE GmbH eines der führenden Unternehmen für Digitaldruck und Weiterverarbeitung in München.


 TOPP KOPIE Digitalprint & Copyservice GmbH • Gabelsbergerstrasse 73 • 80333 München
 Tel +49 (0)89 54 21 45 0